Eltern

Unsere Kindergruppe, als freier Verein organisiert, ist ein Ort, in den die Eltern in alle pädagogischen und organisatorischen Bereiche voll mit einbezogen sind, so bilden Erzieherinnen, Kinder und Eltern eine Einheit, die gemeinsam den Alltag gestaltet und für die weitere Entwicklung Verantwortung trägt.
Die ErzieherInnen und Eltern kennen sich untereinander gut und kommunizieren auf vertrauensvoller Basis miteinander.

Eltern haben bei uns ...

  • … einen engen Kontakt mit dem Team in Erziehungs- und Bildungspartnerschaften
  • … einen permanenten Austausch bei grundsätzlichen pädagogischen Fragen
  • … die Möglichkeit bei der Gestaltung der Kindergruppe mitzuwirken
  • … die Chance, ihr Kind im Alltag mit anderen Menschen wahrzunehmen
  • … ein vertrauensvolles Netzwerk, in dem sich alle Eltern, Kinder und Erzieherinnen kennen und wertschätzen

Es geht weil alle Eltern aktiv mit anpacken:

Elterndienst

Alle drei Wochen hat eine Familie Elterndienst, d.h. eine Mutter oder ein Vater übernimmt das Kochen, hilft bei der Betreuung am Nachmittag und putzt die Einrichtung nach Ende der Öffnungszeit. So können die Eltern am Alltag der Kindergruppe teilnehmen und ihre Kinder in der Interaktion mit anderen Kindern und dem Team erleben. Die Kinder genießen diesen Tag und sind stolz auf das Essen ihrer Eltern.
Durch diese Teilhabe wird privater und öffentlicher Erziehungsraum zum Teil aufgelöst. Jeder und jede kennt die Eltern der Anderen und ist neugierig auf deren Zuhause. Es entwickelt sich ein engmaschiges und tragfähiges soziales Netzwerk, das in der Stadt kaum zu finden ist.

Ehrenaemter

Alle Eltern übernehmen Ehrenämter, um die anfallenden organisatorischen Aufgaben der Kindergruppe zu erledigen. Dazu gehören unter anderem Verwaltungsaufgaben, handwerkliche Tätigkeiten, die Pflege des Gartens oder die Begleitung des Teams.

Aktionstage

Dreimal jährlich wird ein Aktionstag organisiert. Diese bieten Gelegenheit dafür, neue Projekte, Reparaturen und Instandhaltungen zu realisieren. Die Kinder sind mit dabei und helfen, wo sie können. Der Tag klingt am späten Nachmittag in gemütlicher Runde aus.

Sonderputzdienste

Jede Familie ist zwei bis drei Mal im Jahr zu Sonderputzdiensten an Wochenenden eingeteilt, um die Räume unseres Hauses über den Umfang des täglichen Elterndienstes hinaus zu reinigen.

Elternabende

finden 14-tägig statt, in denen alle pädagogischen und organisatorischen Fragen besprochen werden.